Sibylle Eschenlohr   -  Reutlingen  -  sibylle-eschenlohr@t-online.de  -  0175 7773920

Weihnachtsmarkt Tübingen

November 7, 2018

Immer am dritten Adventswochenende, vom 14. bis 16. Dezember 2018, lädt die Universitätsstadt Tübingen zum bunten, unverwechselbaren Weihnachtsmarkt in die Altstadt ein. Geöffnet ist der Markt am Freitag und Samstag von 10 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Hunderte geschmückter Weihnachtsmarktstände verschmelzen dann mit der Fachwerkkulisse der historischen Altstadt zu einem heimeligen, stimmungsvollen Ganzen.

Wer einen außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt sucht, ist in Tübingen richtig: Hier kann der Besucher an durchweg originellen und phantasievollen Standkreationen „Marke Eigenbau“ fündig werden. Die meisten Dinge, die an den (überwiegend privaten) Ständen angeboten werden, sind selbst gemacht, selbst gekocht, selbst gestrickt, geschnitzt, gedrechselt, getöpfert, gemalt, gepresst, gezimmert ..., und so mancher staunende Besucher wird sich vornehmen, übers Jahr das ein oder andere einmal selber auszuprobieren oder das nächste Mal, wenn nicht mitzumachen, so doch wenigstens wiederzukommen. Denn Tübingens Charme werden Sie nicht mehr vergessen!

Für glänzende Kinderaugen sorgen Attraktionen wie das bunte historische Kinderkarussell, ein vorweihnachtliches Kinderprogramm sowie zahlreiche Musikanten und Chöre. Der Weihnachtsmarkt wird sich in der gesamten Innenstadt ausbreiten. Von der „Unteren Stadt“ über die „Krumme Brücke“ und Kornhausstraße hin zum Marktplatz, über den Holzmarkt bis in die Neckargasse, Neue Straße und rund ums Nonnenhaus.

Traditionell findet am Freitag auf dem Haagtorplatz das Winter-Open-Air-Kino statt, bei dem sich die Freunde und Fans alljährlich zur „Feuerzangenbowle“ (mit Heinz Rühmann) treffen und dieselbe auch vor Ort genießen können.

Parkmöglichkeiten für Pkws bestehen in den Parkhäusern „König“, „Am Stadtgraben“, „Neckar“, „Metropol“ und „Brunnenstraße“. Für Reisebusse steht eine ausgewiesene Touristikbus-Parkspur am Zentralen Omnibusbahnhof (gegenüber Hauptbahnhof) und am Stadtgraben kostenfrei zur Verfügung.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload